Starten in die Nachfolgeplanung

“Sehr gute Mischung aus Fachwissen und Praxisnähe”

Bei dem Informationsabend „Starten in die Nachfolgeplanung: In 10 Schritten zur erfolgreichen Unternehmensübergabe“ des Netzwerkes faire Finanzexperten e.V. in Kooperation mit dem Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft e.V. (BVMW), Mitte September im abba Hotel in Berlin ging es um die wichtigsten Schritte, die Unternehmerinnen und Unternehmer angehen sollten, um strukturiert eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge zu organisieren. Die Netzwerkmitglieder stellten dabei ihre Lösungsansätze und praktische Beispiele zu zentralen Teilbereichen, wie der Notfallplanung, Altersvorsorge, Kaufpreisfindung oder Finanzierung vor.

„Wir haben bewusst versucht, das Thema Nachfolgeplanung aufzugliedern, um es greifbarer zu machen. Viele Unternehmer wissen, dass Sie es angehen müssten, schieben es aber am Ende auf die lange Bank“, berichtet Birgit Matz, die als Unternehmensberaterin im Netzwerk aktiv ist. Besonders freut die bei der KfW-gelistete Existenzgründerberaterin, dass auch nach den Vorträgen der lockere Austausch bei Tapas und Kaltgetränken von den Teilnehmern gut angenommen wurde.

Und das Fazit der Besucher? „Eine sehr gute Mischung aus Fachwissen und Praxisnähe“. „Der Auftritt der Referenten war sehr sympathisch und die Beratung im Mittelpunkt“. So die Kommentare von Teilnehmern. Der häufig genannte Wunsch nach Anschlussveranstaltungen kann wohl auch bald erfüllt werden. „Vertiefende Seminare zu den einzelnen Themen anzubieten, stehen auf unserer Agenda“, erklärt Stefanie Metzger, die als Rechtsanwältin Unternehmen bei Umwandlung der Rechtsform und vertraglichen Fragen rund um die Nachfolge begleitet und berät.